Wie Du Deine selbst sabotierenden Glaubenssätze änderst, um abzunehmen

Früher, bevor ich die Schlankness Methode entwickelt hatte, versuchte ich die perfekte Ernährung und Bewegungsprogramme zu finden. Ich habe viele Versuche unternommen, um abzunehmen und meinen Körper zu transformieren.

Aber irgendwie konnte ich sie nie länger als ein paar Monate durchhalten. Vielen Menschen ging es so wie mir. Vielleicht hast Du selbst diese Erfahrungen gemacht.

Aber etwas Interessantes geschah, als mir ein Mentor ein Buch über das Gesetz der Anziehung und auflösen von selbst sabotierenden Glaubenssätzen vorstellte. Über einen Zeitraum von ein paar Monaten, ohne meine Ernährung oder Bewegung zu ändern, begann ich abzunehmen.

Ich hielt das für einen Zufall und war es in der Vergangenheit gewohnt, wieder an Gewicht zuzunehmen. Aber über einen Zeitraum von etwa zwei Jahren verlor ich 24 kg Körperfett.

Ich möchte eine wichtige Sache erwähnen. Ich fing an, Gewicht zu verlieren, weil ich meine Gedanken und Glaubenssysteme geändert hatte, bevor ich meine Ernährung oder meine Bewegungsmuster änderte.

Als ich 24 kg abnahm und sich meine Selbstidentität veränderte, konnte ich nichts anderes essen, als das, was mir und meinem Körper gut tat. Langsam aber sicher veränderte sich meine Ernährung, ohne, dass ich bewusst oder gezielt anders essen wollte. Aber ich konnte meine Gewohnheiten nur deshalb ändern, weil mein Glaubenssystem auf die Ziele ausgerichtet war, die ich erreichen wollte.
Wie wendet man das Gesetz der Anziehung an?

Mittlerweile ist das Gesetz der Anziehung ein Teil des Schlankness Programms geworden. Das Gesetz der Anziehung ist theoretisch ziemlich einfach, erfordert aber Übung.

Hier ist eine kleine Zusammenfassung des Gesetzes der Anziehung:

„Indem Du Dich mit einer positiven Absicht auf Deine Wünsche konzentrierst, wirst Du wahrscheinlich Menschen, Situationen und Handlungen anziehen, die zur Manifestation deiner Wünsche führen.“

Es gibt drei Schlüsselaspekte, um das Gesetz der Anziehung anzuwenden:

1. Konzentriere Dich auf Deine Wünsche
– Bestimme das Gefühl, das Du mit Deinem Wunsch erreichen möchtest
– In der Lage zu sein, das Ergebnis Deines Verlangens zu visualisieren und zu fühlen

2. Aufrechterhaltung einer positiven Schwingung
– GLAUBE (mit voller Aufrichtigkeit), dass du bereits hast, was Du willst
– So tun, als ob Du Dein Ziel bereits erreicht hast
– Fühle, was Du im gegenwärtigen Moment willst – emotionale Visualisierung
– Dem Prozess zu vertrauen und ihn zu genießen – und sich nicht so sehr anzustrengen, verursacht Widerstand
– Dankbarkeit dafür, wo du gerade bist und damit im Reinen zu sein
– Offen sein für alle möglichen Wege, um Deine Wünsche zu erfüllen

3. Begrenzende Glaubenssätze entfernen
– „Ich habe es nicht verdient“
– „Es ist nicht natürlich für mich“

Im heutigen Beitrag konzentrieren wir uns auf den dritten Schlüsselaspekt – das Entfernen einschränkender Überzeugungen, die nicht mit Deinen Wünschen übereinstimmen. (Keine Sorge, ich werde die anderen beiden Aspekte in separaten Blog-Beiträgen behandeln.) Der Grund, warum wir damit beginnen, einschränkende Glaubenssätze zu beseitigen, ist, dass einschränkende Glaubenssätze wie Unkraut im Fundament Deines Gebäudes sind. Deshalb ist es wichtig das Unkraut von Deinem Fundament zu entfernen, damit es Dich in Zukunft nie mehr stört.

Beispiel für einen einschränkenden Glauben:
Nehmen wir an, Nicole hat das Ziel „Ich möchte X kg abnehmen“ .
Gleichzeitig hat Nicole auch die folgende einschränkende Überzeugung:
„Ich bin dick geboren und es wird Arbeit erfordern, Gewicht zu verlieren und es zu halten.“ Der Konflikt zwischen dem Ziel und dem einschränkenden Glauben wird einen selbst sabotierenden Kreislauf erzeugen. Nicole mag wirklich hart arbeiten, um Gewicht zu verlieren, aber sie würde es zurückgewinnen, weil sie glaubt, dass es kein „natürlicher Zustand für sie ist, schlank zu sein“.

Glaubensübung:
Die Überzeugungen, die Dich zurückhalten, können sich von dem obigen Beispiel unterscheiden (oder sie können auch ähnlich sein).
Hier ist eine Übung für Dich, um Dir Deiner eigenen einschränkenden Überzeugungen bewusst zu werden:

Schritt 1:
Nimm einen Stift und Papier heraus. (Schreiben auf Papier ist eines der effektivsten Werkzeuge zur Selbstreflexion).

Schritt 2:
Schreibe 10 selbst begrenzende Überzeugungen auf, die Du in Bezug auf das Abnehmen hast. (Dies kann eine Weile dauern, besonders wenn Du zu den letzten paar Überzeugungen kommst. Aber nimm Dir Zeit, denn die letzten paar Überzeugungen werden am Ende die wichtigsten sein)

Schritt 3:
Nummeriere Deine Überzeugungen vom Stärksten zum Schwächsten.
(Lese sie Dir selbst vor und sehe, welche die größte emotionale Reaktion auf Dich hat).

Schritt 4:
Nimm die 3 wichtigsten einschränkenden Überzeugungen die du hast und verwandle sie in stärkende Überzeugungen.

Beispiel:
Limitierender Glaube: „Ich bin dick geboren und es wird Arbeit erfordern, Gewicht zu verlieren und es zu halten.“ verwandelt sich in bestärkender Glaube: „Es ist für meinen Körper natürlich, ein gesundes Gewicht zu erreichen und mich den ganzen Tag über mit Energie zu versorgen.“

Was tun mit diesen ermächtigenden Überzeugungen?
Wenn Du 2-3 stärkende Glaubenssätze gefunden hast, um Deine einschränkenden Glaubenssätze zu ersetzen, wiederhole sie regelmäßig (idealerweise täglich). Vielleicht möchtest Du diese Überzeugungen auf Deinen Schreibtisch, Deinen mobilen Home-Bildschirm oder deinen Nachttisch schreiben. Gestalte Deine Umgebung intelligent.

Wie lange brauchst Du dafür?

Denke daran, dass die derzeitigen Überzeugungen Dich seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, begleiten. Sei geduldig mit dem Prozess und verdrahte Deine Überzeugungen Tag für Tag bewusst neu. Mit bewusster Anstrengung wirst Du feststellen, dass sich Deine Standardüberzeugungen innerhalb von 2 Wochen zu ändern beginnen. Sobald Du Deine Überzeugungen änderst, wirst Du feststellen, dass diese Überzeugungen Gedanken hervorrufen, die mit deinen Zielen übereinstimmen.

..Und diese Gedanken werden Gefühle erzeugen, die Du von Deinen Zielen aus erleben möchtest…

..Und Deine Gefühle werden zu mühelosem Handeln führen, das vollständig auf Deine Ziele ausgerichtet ist …

..Und Du wirst eine positiv arbeitende Rückkopplungsschleife anstelle eines selbst sabotierenden Kreislaufs schaffen.

Lass mich wissen, wie du damit umgehst!

Bleib stark 🙂
Dein Reza Hojati

Randnotiz:
Du kannst Deine selbst sabotierenden Überzeugungen viel schneller und effektiver mit dem Schlankness Programm auslösen.

Klicke auf den folgenden Link und melde Dich kostenfrei für das Programm an.

https://www.schlankness.de/gratis-kennenlernen/onlinekurs/

Reza Hojati | Bewusstseinsforscher

Reza Hojati | Bewusstseinsforscher

Entwickler der Schlankness MEthode

Seit mehr als 22 Jahren arbeite ich aus Leidenschaft mit Menschen zusammen.

Die Erfahrungen, die ich mit übergwichtigen Menschen machen durfte, haben mich dazu inspiriert Schlankness zu entwickeln und die Alternative zu den herkömmlichen Diäten zu schaffen.

So erreichst Du ohne viel Aufwand Dein Wunschgewicht

Online-Kurs GRATIS testen*!

*Unverbindlich und GARANTIERT ohne Kosten

Programmiere Dein Unterbewusstes mit unseren Mindtechniken auf einen schlanken und gesunden Körper.

Geschlecht: weiblich männlich

* Unverbindlich und GARANTIERT ohne Folgekosten

Mit dem Klick bist Du mit unserer Bestimmung zum Datenschutz einverstanden.
onlinekurs