fbpx

Intuitives Essen weckt in der Regel viele Gefühle bei den Menschen, wenn sie verschiedene Stadien der Genesung von Essstörungen durchlaufen. In meiner Arbeit ist es oft so, dass es ein Thema ist, bei dem es zu einigen schwierigen Gesprächen über Lebensmittel und den Körper führen kann. Intuitives Essen wird oft auf vielen verschiedenen Ebenen missverstanden und daher möchte ich anfangen, darüber zu sprechen, was intuitives Essen NICHT ist, in der Hoffnung, einige Mythen zu zerstreuen.

1. Intuitives Essen ist in keiner Weise ein Werkzeug zur Gewichtsabnahme/-zunahme.

Wenn jemand über intuitives Essen als Mittel zur Gewichtsreduktion spricht (was auch immer das bedeutet), dann spricht er nicht von intuitivem Essen…, sondern von einer Diät! Ich sage meinen Kunden, dass 1 von 3 Dingen passieren wird, wenn sie intuitive Esser werden, ihr Gewicht wird steigen, es bleibt gleich oder es wird sinken, aber ich weiß nicht was. Genau das zu akzeptieren ist eine Herausforderung! Weil viele Anbieter auf dem Markt genau das publizieren.

2. Intuitives Essen bedeutet nicht nur „essen, wenn Du hungrig bist, und aufhören, wenn Du satt bist“.

Es gibt 10 Prinzipien des intuitiven Essens und sie arbeiten zusammen. Das intuitive Essen vollständig zu akzeptieren, bedeutet, jedes Prinzip zu verstehen.

3. Intuitives Essen bedeutet nicht „aufzugeben“ und einfach zu essen, was immer man will.

Ja, einer der wichtigsten Bestandteile des intuitiven Essens besteht darin, sich selbst die bedingungslose Erlaubnis zum Essen zu geben, aber diese Erlaubnis besteht nicht darin, mit rücksichtsloser Hingabe zu essen. Es ist das komplette Gegenteil. Stattdessen ist es eine bedingungslose Erlaubnis zum Essen, aber mit Neugier und Nicht-Verurteilung. Die wirkliche bedingungslose Erlaubnis zum Essen ermöglicht es uns zu lernen, wie man mit Essen Frieden schließt, die emotionale Kraft eines „Angstessens“ beseitigt und sich bei ALLEN Nahrungsmitteln sicher fühlt.

Also, was ist intuitives Essen und was bedeutet es für mich?

Beim intuitiven Essen geht es darum, Deiner inneren Körperweisheit zu vertrauen, um Entscheidungen über Lebensmittel zu treffen, die sich in Deinem Körper gut anfühlen, ohne Urteil und ohne Einfluss der Ernährungskultur. Wir alle sind mit der Fähigkeit geboren, zu essen, wenn wir hungrig sind und aufzuhören, wenn wir satt sind. Wir haben auch die Fähigkeit aus unserem Inneren heraus die Lebensmittel zu wählen, die unserem Körper gut tun.

Wenn wir erwachsen werden, kann sich das aus verschiedenen Gründen ändern. Viele von uns verlieren diese Freiheit und intuitives Essen lernt, sie zurückzugewinnen. Wenn wir den Lärm und den Einfluss herausfiltern, den uns die Ernährungskultur als falsche Wahrheiten präsentiert, können wir wirklich darauf hören, was unser Körper von der Nahrung will und braucht.

Intuitives Essen ist eine Friedensbewegung. Es beendet den Krieg mit Deinem Körper und Du lernst, den vielfältigen genetischen Bauplan zu akzeptieren. Die Ernährungskultur würde uns dazu bringen, alle Regeln, die wir in Bezug auf Essen haben, als Evangelium zu glauben, weil sie alle in gewisser Weise auf das dünne Ideal ausgerichtet sind; dass jeder andere Körper, als ein dünner, falsch ist. Diese Ernährungsregeln führen zu einem emotionalen Wert, der dem Essen beigemessen wird und wenn wir diesen emotionalen Wert auf Essen legen, verinnerlichen wir ihn dann beim Essen und das führt zu Gedanken wie: „Mir geht es so schlecht, weil ich XXXXXX gegessen habe.“

Lass mich klarstellen, dass Lebensmittel weder gut noch schlecht sind und die Kennzeichnung als solche viele Probleme aufwerfen kann. Ernährungsphysiologisch sind alle Lebensmittel, genau wie Körper, unterschiedlich. Emotional aber müssen alle Lebensmittel gleich sein. Das eine Lebensmittel macht Dich nicht schlecht, während das andere Dich gut macht. Wenn wir ALLE LEBENSMITTEL als emotional gleich angehen können, können wir wirklich beginnen, uns mit unserer eigenen inneren Weisheit zu verbinden. Beim intuitiven Essen geht es darum, mit Essen Frieden zu schließen und den unnötigen Krieg gegen unseren Körper und unsere Ernährung aufzugeben.

Intuitives Essen ist eine Herausforderung und kann schwer zu verstehen sein. Es ist das genaue Gegenteil von dem, was uns beigebracht wurde, über Essen nachzudenken. Es ist nicht schwarz oder weiß, es ist grau, nuanciert und es gibt keinen „richtigen Weg“, weshalb es so verwirrend sein kann.

Intuitives Essen ist ein schöner Teil der Genesung. Es ist auch ein wesentlicher Bestandteil zur Vorbeugung von Essstörungen. Wenn Du Schwierigkeiten hast zu verstehen, was intuitives Essen wirklich ist, empfehle ich Dir, den Kurs „Intuitiv gesund essen“ zu besuchen.
Durch Audios, Videos und Mentalübungen wirst Du Dich wieder mit Deinen körpereigenen Hunger- und Sättigungssignalen verbinden und lernen intuitiv gesund und natürlich zu essen – Ohne Verbote oder irgendwelche Reglementierungen.

Schließe Dich über 135.000 begeisterten Teilnehmern an und werde zu einem intuitiven Esser.

Unterstützung auf Deinem Weg kann Dir auch einer unserer Schlankness Therapeuten geben, der diese Arbeit wirklich versteht, da er zu einem wichtigen Partnern bei der Übernahme dieser Prinzipien wird und Dir hilft die Verwirrung zu beseitigen und Dich zu Deiner eigenen Körperweisheit führt.

Erfahre und erlebe Dich in Bezug auf Deine Intuition beim Essen neu und lebe Deine Gesunde Natur.

Herzlichst Dein Reza Hojati

 

Reza Hojati | Bewusstseinsforscher

Reza Hojati | Bewusstseinsforscher

Entwickler der Schlankness MEthode

Seit mehr als 22 Jahren arbeite ich aus Leidenschaft mit Menschen zusammen.

Die Erfahrungen, die ich mit übergwichtigen Menschen machen durfte, haben mich dazu inspiriert Schlankness zu entwickeln und die Alternative zu den herkömmlichen Diäten zu schaffen.